Debüt Anspieltipp: Reflexx – Let’s kratz

Flexi Discs dienten in den 80er Jahren verschiedenen Zeitschriften als Beilage. Sie wurden überwiegend aus Plastik hergestellt und waren aufgrund ihrer biegsamen Beschaffenheit als Beilage für Musikzeitschriften wie dem britischen Flexipop Magazine prädestiniert. Ein Nachteil war allerdings die schlechtere Klangqualität, die von den Flexis erzielt wurde. Der Musikzeitschrift Debüt war deswegen in jeder Ausgabe eine normale Schallplatte aus Vinyl beigefügt, was vor allem soundmäßig die bessere Lösung darstellte.

Die Debüt-Ausgabe 6 aus dem Jahr 1984 stellt in der Rubrik Anspieltips wie in jeder Ausgabe einige neue Platten vor. So findet sich hier unter anderem auch die deutsche Band Reflexx mit ihrem Song Let’s Kratz. Der Song war deutlich von der Hip-Hop-Szene aus den USA inspiriert und handelt vom Platten kratzen, sprich: vom Scratchen. Die Maxi Lets Kratz
ist unter Mithilfe von Hip-Hop-Pionier Kurtis Blow entstanden.

Weil es so schön ist, hier eine Kostprobe des Textes: „Die ersten Takte fetzen los, der Rythmus ist ganz groß/ Doch plötzlich mache ich die Lauscher auf / bin ich Banane oder was ist denn hier los? / Meine Platte hat einen Kratzer, gehört denn der da hin? / Ich höre immer weiter, das Kratzen macht mich heiter / Kratzen ist mächtig in“

In diesem Sinne: „Kratzen Sie jetzt!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s